MENÜ

2. Fremdsprache

Sprachenangebot der MOS in Französisch und Spanisch

Beide Sprachen werden im Schuljahr 2021/22 als Wahlfach in den Klassen 11 und als Wahlpflichtfach in den Klassen 12 und 13 angeboten. In der Regel kommen in den Klassen 12 und 13 zum normalen Stundenplan zwei Wochenstunden zusätzlich zum Stundenplan in der Studierzeitschiene als feste Unterrichtszeit dazu, außerdem die Lern- und Übungszeit.

Das selbständige Lernen und Üben ist eine ganz wichtige Voraussetzung für Lernfortschritt und wird als Teilnahmemotivation erwartet, ebenso wie die regelmäßige Teilnahme am Kurs und an den online-Lernangeboten.
Die verbindliche Anmeldung erfolgt ausschließlich über die Fachschaft 2. Fremdsprache, die Einteilung der Kurse nehmen wir nach den Anmeldezahlen und vorhandenen Niveaustufen vor.

Das Lern- und Übungsmaterial muss zum Teil selbst gekauft werden.
Die zweite Fremdsprache kann als achtes oder neuntes Abiturfach in der 13. Klasse gewählt werden, wenn das Niveau B1 vorhanden ist.

Für jede einzelne Kenntnisstufe (A1, A2, B1) sind in der Regel 80 – 100 Unterrichtseinheiten plus Übungszeit erforderlich. Da wir so viel Zeit an der MOS nicht haben, raten wir dringend dazu, vor der MOS ein gesichertes Sprachniveau zu erwerben, wenn die zweite Fremdsprache als 8. oder 9. Abiturfach gewählt werden soll. Dies gilt besonders für Spanisch! Da hier der Andrang höher ist, ist die individuelle Förderung schwieriger, also sollte vor der MOS etwa das Level A1 erreicht sein.

Tipp:
Kurse der Münchner Volkshochschule für Schüler*innen in den Ferien www.mvhs.de, um gute Vorkenntnisse für die Kurse der MOS zu erwerben. Auch in Sprachschulen im Ausland werden gute Ergebnisse erzielt.

Wer kann sich in den Sprachkursen der MOS anmelden und wie?

– Lernende mit Vorkenntnissen werden nach der Infoveranstaltung und dem Online Einstufungstest im Juli in der Vorkurswoche den Kursen zugeteilt.

– Lernende ohne Vorkenntnisse versuchen wir, in den Kursen unterzubringen, einen generellen Anspruch gibt es jedoch nicht, insbesondere in Spanisch. Bei Bedarf können wir jedoch kostenpflichtige Kurse organisieren.

– Interessierte, die noch nie eine zweite Fremdsprache gelernt haben und die einen Schnitt von 3,3 und darunter aus den Fächern Deutsch, Mathe und Englisch im Mittleren Schulabschluss haben, können die zweite Fremdsprache in der 11. Klasse vorerst nicht belegen. Hier bieten wir die Möglichkeit eher ab Klasse 12.

– Schüler*innen, die einen erfolgreichen Nachweis in einer zweiten Fremdsprache bereits haben, z.B. DELF B1, Latinum etc., können an der MOS auch eine dritte Fremdsprache lernen, wenn in den Kursen genug freie Plätze vorhanden sind.

Alle Infos zur Kurseinteilung werden über die Fachschaft an der Infotafel bekannt gegeben und es wird erwartet, dass sich die Schüler*innen selbständig informieren und um die Einschreibung kümmern.

Was ist das Ziel des Unterrichts in der 2. Fremdsprache an der MOS?

Unser Ziel ist, diejenigen Schüler*innen, die das Niveau B1 (selbständige Lerner) ernsthaft erreichen möchten, dabei zu unterstützen und sie auf die jeweilige Prüfung vorzubereiten (Französisch: DELF scolaire oder DELF pro B1, Spanisch: Ergänzungsprüfung). Die Lernenden sollen sprachliche Fortschritte machen, wichtige interkulturelle Kompetenzen erwerben und in sozialen und kommunikativen Kompetenzen gefördert werden. Wir bieten zweimal pro Jahr auch DELF A1, A2 und bei Bedarf auch DELE A1 und A2 an.

Wie kann man den B1- Nachweis für die allgemeine Hochschulreife erbringen?

1. Nachweis durch staatliches Zeugnis
Einige Lernende von Gymnasien und Realschulen haben den erforderlichen Nachweis schon im Zeugnis stehen, wenn sie vier Jahrgangsstufen eine weitere Fremdsprache neben Englisch als Unterrichtsfach hatten und mindestens Note 4 erreicht haben.

2. DELF B1
Auch das DELF B1 –Diplom (Französisch) wird anerkannt. Dieses Diplom kann jederzeit während der Schulzeit an der MOS und auch nach dem letzten MOS-Jahr bei uns abgelegt werden, vorbereitend dazu auch die Prüfungen auf A1 und A2-Niveau. Alle Prüfungen bestehen aus vier Prüfungsteilen: Hörverstehen, Textverstehen, mündliche und schriftliche Sprachproduktion (keine Hilfsmittel zugelassen!). Kosten der DELF-Prüfungen:
38 € (A1), 54 € (A2), 60 € (B1).
Termine: im Frühjahr und im Sommer eines jeden Schuljahres.
Die Ergänzungsprüfung ist in der 13. Klasse auch in Französisch grundsätzlich möglich. Das DELF bietet jedoch mehr Flexibilität.

3. Ergänzungsprüfung Spanisch
Für Spanisch gibt es eine Ergänzungsprüfung, die ausschließlich in der 13. Klasse oder danach extern an einer unserer Prüfungsschulen abgelegt wird. Die Anforderungen für die Ergänzungsprüfung in Spanisch sind auf der Homepage https://www.bfbn.de/schueler-eltern/pruefungen/ergaenzungspruefung/ benannt.
Vorbereitend gibt es bei Bedarf einmal pro Jahr, nämlich im November die DELE Prüfung auf den Niveaustufen A1 und A2 an der MOS, wenn sich genügend Interessierte anmelden.

Grundsätzlich gibt es auch die Möglichkeit, die B1-Kenntnisse einer zweiten Fremdsprache bis zu drei Jahren nach der fachgebundenen Hochschulreife nachzureichen, ebenfalls mit DELF B1 oder Ergänzungsprüfung.

Egal, wann und wie der Nachweis in der 2. Fremdsprache erbracht wird, er wird in den Notenschnitt der allgemeinen Hochschulreife eingerechnet!

Weitere Infos

Für weitere Fragen informieren Sie sich bitte im Internet
https://www.bfbn.de/schueler-eltern/pruefungen/ergaenzungspruefung/
https://muenchen.institutfrancais.de/franzoesisch-lernen/delf-dalf
https://munich.cervantes.es/de/dele_spanisch/allgemeine_informationen_spanisch.htm